Gå til indhold

21 Gleise

Fahren Sie mit, von 1847 bis heute

Gleise 1-21

Das Dänische Eisenbahnmuseum hat sein Zuhause in einem Bahnbetriebswerk aus dem Jahr 1954. Das Gebäude diente ursprünglich als Lokschuppen für die DSB und die nordfünischen Privatbahnen. Der mit 21 Gleisen ausgestattete Lokschuppen ist heute ein beeindruckender Ausstellungsraum, in dem Sie in einem rustikalen, industriellen Ambiente die dänische Eisenbahngeschichte hautnah erleben können.

Die Richtlinien des Museums für COVID-19

In der Ausstellung wird eine beeindruckende Reihe klassischer Lokomotiven und Wagen wie der ältesten erhaltenen Dampflokomotive Dänemarks, der H40 von 1868, präsentiert. Die ausgestellten Lokomotiven und Wagen schildern die Entwicklung der dänischen Eisenbahngeschichte. Viele Wagen und Lokomotiven können frei betreten werden:

  • Probieren Sie mal die unbequemen Holzbänke in der 3. Klasse der alten Reisezugwagen
  • Besteigen Sie den Doppelstockwagen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kopenhagener zu ”Dyrehaven” (Naturpark nördlich von Kopenhagen) beförderte
  • Seien Sie beim Verladen des Gepäckwagens dabei
  • Sehen Sie zu, wie die Postarbeiter Briefe während der Fahrt sortieren
  • Betreten Sie den Führerstand der größten Dampflokomotive Dänemarks, der E-Lok

Auf den beiden letzten Gleisen ist eine Museumswerkstatt eingerichtet, die vom Balkon aus besichtigt werden kann. Auf dem Balkon wird auch eine chronologische Darstellung der Entwicklung der Eisenbahn, ausgehend von der einzigartigen Museumssammlung von Modellen, Fotos, Gemälden und diversen Objekten angeboten. Hier finden Sie auch das Café und den Kinderbahnhof.

Schauen Sie mal rein

Besteigen Sie mal den Doppelstockwagen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kopenhagener zum großen Naturpark ”Dyrehaven” nördlich von Kopenhagen beförderte

Besteigen Sie mal den Doppelstockwagen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kopenhagener zum großen Naturpark ”Dyrehaven” nördlich von Kopenhagen beförderte

Viele Wagen und Lokomotiven sind frei zugänglich, u. a. können Sie den Führerstand der E-Lok betreten

Viele Wagen und Lokomotiven sind frei zugänglich, u. a. können Sie den Führerstand der E-Lok betreten

Im Bahnpostwagen sind Postarbeiter dabei, Briefe während der Fahrt zu sortieren

Im Bahnpostwagen sind Postarbeiter dabei, Briefe während der Fahrt zu sortieren

Das Museum ist in einem authentischen Rundschoppen aus dem Jahr 1954 eingerichtet

Das Museum ist in einem authentischen Rundschoppen aus dem Jahr 1954 eingerichtet

Betreten Sie den Fleischtransportwagen

Betreten Sie den Fleischtransportwagen

Eisenbahnarbeiter verladen Koffer und Pakete in einen Gepäckwagen

Eisenbahnarbeiter verladen Koffer und Pakete in einen Gepäckwagen

Das Museum verfügt über eine große Fläche im Freien. Schauen Sie sich die Drehscheibe und die charakteristische Form des Lokschuppens an

Das Museum verfügt über eine große Fläche im Freien. Schauen Sie sich die Drehscheibe und die charakteristische Form des Lokschuppens an

Vom Balkon aus bekommt man einen guten Überblick über die vielen Lokomotiven und Wagen

Vom Balkon aus bekommt man einen guten Überblick über die vielen Lokomotiven und Wagen

Genießen Sie die vielen schönen Details in der Ausstellung

Genießen Sie die vielen schönen Details in der Ausstellung

Die 1933 gebaute Motordraisine war auf der Skagen-Bahn im Einsatz

Die 1933 gebaute Motordraisine war auf der Skagen-Bahn im Einsatz

Große Museumsfläche im Freien

Der alte Lokschuppen ist von einer großen Museumsfläche im Freien umgeben. Hier erhalten Sie einen Eindruck von der charakteristischen Form des Lokschuppens und können sich die dazugehörige Drehscheibe ansehen. Unzählige Wagen und Lokomotiven wurden hier mit Hilfe der Drehscheibe hinein- und hinausrangiert.

Das Museum verfügt auch über eine funktionierende Anlage mit Kohlehof und Wasserkran, die unsere Dampflokomotiven mit Kohle und Wasser versorgt, bevor sie losfahren.

Große und kleine Züge

Am Bahnhof Dr. Louises Station gibt es auch noch einen museumseigenen Bahnsteig. Hier werden unterschiedliche Wagen und Lokomotiven präsentiert, und von hier aus können Sie auch – an bestimmten Tagen – eine Fahrt mit dem Nostalgiezug auf der Museumsstrecke unternehmen.

Ein Muss für Kinder ist unser großer Spielplatz. Ebenfalls sehr beliebt bei den Kindern ist eine Fahrt mit dem Minizug, bei der sie Dänemark aus Kinderperspektive erleben.

Das Dänische Eisenbahnmuseum bietet ein vielfältiges Angebot an Ausstellungen und täglichen Aktivitäten, und die Besucher können leicht einen halben Tag im Museum verbringen.