Gå til indhold

Das Abteil der Träume

Reisen ist träumen

Gleise 5-6

Interrail war seit 1972 für viele das Ticket zu einem mehrwöchigen erlebnisreichen Abenteuer, wo sie sich einem berauschenden Freiheitsgefühl hingeben konnten. In früheren Zeiten ging es um den Orientexpress und die imposanten blauen Wagons-Lits-Wagen. Die Ausstellung Das Abteil der Träume vermittelt die Geschichte von den Zugreisen der Dänen nach Zielen im Süden.

Manche verbinden Interrail mit überfüllten Zügen und langen Wartezeiten an Bahnhöfen rundum in Europa. Andere denken zurück an Ouzo, Urlaubsflirts, Partys rund um die Uhr und das Erleben exotischer Orte, weit von Dänemark entfernt.

Im Abteil der Träume werden zwei gegensätzliche Trends in der Geschichte des Bahnreisens veranschaulicht: einerseits die chaotischen Interrail-Reisen der Jugendlichen in den 1970-90er Jahren und andererseits die Reisen der Gutbetuchten mit den blauen Wagons-Lits-Wagen; die Letzteren wurden auch ”Luxushotels auf Schienen” genannt und beförderten ab Anfang des 20. Jahrhunderts die Reisegäste auf bekanntem Weg in die bunte Reisewelt.

Willkommen im Abteil der Träume

Tove Eriksen und Freunde 1978, bereit für ihr Interrail-Abenteuer

Tove Eriksen und Freunde 1978, bereit für ihr Interrail-Abenteuer

Im Reisebüro müssen sie Ihre Reiseart wählen - Interrail oder Wagons-Lits?

Im Reisebüro müssen sie Ihre Reiseart wählen - Interrail oder Wagons-Lits?

In jedem Abteil gibt es Andenken von Interrail-Reisenden

In jedem Abteil gibt es Andenken von Interrail-Reisenden

Ankunft abends am Gare du Nord, Paris

Ankunft abends am Gare du Nord, Paris

Die Wagons-Lits waren Luxus auf Schienen

Die Wagons-Lits waren Luxus auf Schienen

Die Abteile des Wagons-Lits-Schlafwagens waren mit feinen Betten eingerichtet

Die Abteile des Wagons-Lits-Schlafwagens waren mit feinen Betten eingerichtet

Reisen ist träumen

In der Ausstellung Das Abteil der Träume wird auf Träume und Andenken anstatt Technik und Fahrpläne fokussiert. Geräusche und Gerüche ergänzen das Gesehene, und die Wagen können wie in den übrigen Ausstellungen frei betreten werden. Hier – in einer authentischen Umgebung – werden Träume lebendig. Hier können wir die Träume der ehemaligen Reisenden miterleben und uns selber mal in die weite Welt hinausträumen.

Interrail oder Wagons-Lits?

In der Ausstellung sind ein Reisebüro und der Gare du Nord-Bahnhof am Abend nachgebildet. Ein Interrail-Wagen und ein stimmungsvoller Wagons-Lits-Schlafwagen bilden den Mittelpunkt der Ausstellung.

Als Erstes finden Sie das Reisebüro, wo Sie Ihre Reiseart wählen müssen: Möchten Sie eine Reise mit dem luxuriösen Wagons-Lits-Wagen nach einem im Voraus geplanten Ziel unternehmen, oder wäre Ihnen eine Fahrt ins Blaue mit dem abgenutzten Interrail-Wagen lieber? Wählen Sie selber das richtige Ticket! Endstation Ihrer Reise ist unabhängig von der gewählten Reiseart Paris; Sie kommen abends unter dem Sternenhimmel am Gare du Nord an und sind für neue Erlebnisse bereit.